Czasopisma Naukowe w Sieci (CNS)

Główne założenia projektów ustaw o odpowiedzialności nieletnich na gruncie prawa karnego, opracowanych w początkach II Rzeczypospolitej

  1. Andrzej Pasek ORCiD: 0000-0001-9468-5204apasek@prawo.uni.wroc.pl

Abstract

The main principles of draft legislation concerning juvenile liability under criminal law formulated at the beginning of the Second Polish Republic

The paper is devoted to the main principles of draft legislation concerning juvenile liability under criminal law formulated in the early days of the Second Polish Republic. The author discusses the most important legal terms and constructs of the drafts formulated by Józef Reinhold and the Codification Commission of the Republic of Poland.
He demonstrates that juvenile liability under criminal law was presented in a concise and clear manner in the draft regulations, with the legislators reaching a compromise over the latest views of the proponents of the legal doctrine at the time and making a creative use of the solutions used in other countries as well as these countries’ experiences. The aim of the Polish proposals was, first of all, to reform the juvenile offenders and not to put them in prison. The reform of criminal law applying to juveniles was meant to formulate special legal regulations as well as an autonomous adjudication procedure. It should be emphasised that the suggestions formulated in the Polish legal doctrine and legislation in the inter-war period were taken into account in the Polish Criminal Code of 1932 and still constitute the basis for dealing with juveniles committing criminal offences.


Hauptgrundsätze der zu Beginn der Zweiten Polnischen Republik ausgearbeiteten Gesetzesvorschläge betreffend die strafrechtliche Verantwortung Minderjähriger

Die Bearbeitung betrifft die Hauptgrundsätze der Projekte betreffend die strafrechtliche Verantwortung von Minderjährigen, die in den Anfängen der Zweiten Polnischen Republik ausgearbeitet wurden. Besprochen wurden die wichtigsten Begriffe und Rechtskonstruktionen des Projektes von Józef Reinhold und der Kodifikationskommission der Republik Polen.
Es wurde bewiesen, dass die strafrechtliche Verantwortung von Minderjährigen in den polnischen Entwürfen synthetisch und durchsichtig ausgedrückt wurde. Sie berücksichtigten auch die neusten Meinungen der damaligen Doktrin des Strafrechtes und nutzten kreativ die entsprechenden Lösungen und Erfahrungen anderer Staaten. Das Ziel der in Polen ausgearbeiteten Lösungen war die Besserung der minderjährigen Straftäter und nicht ihre Bestrafung mit dem Freiheitsentzug. Die Reform des Strafrechtes für Minderjährige führte zur Aussonderung spezieller rechtlicher Regulierungen und einer autonomen Entscheidungsart. Zu betonen ist, dass die in der polnischen Rechtslehre und in der Gesetzgebung zu den Anfängen der Zwischenkriegszeit des 20. Jahrhunderts ausgearbeiteten Forderungen in dem polnischen Strafgesetzbuch aus dem Jahre 1932 berücksichtigt wurden und weiterhin eine Verfahrensgrundlage bei straffälligen Minderjährigen darstellen.

Pobierz artykuł

Ten artykuł

Prawo

325, Studia historycznoprawne, 2018

Strony od 145 do 161

Inne artykuły autorów

Google Scholar

zamknij

Twoj koszyk (produkty: 0)

Brak produktów w koszyku

Twój koszyk Do kasy