Okoliczności likwidacji Ministerstwa Poczt i Telegrafów w 1923 roku

  1. Anna Mrozek

Abstract

Umstände der Liquidation des Ministeriums für Post- und Telegraphenwesen in 1923

Angesichts der politischen und wirtschaftlichen Krise wurden im Jahre 1923 zahlreiche Maßnahmen getroffen, deren Ziel die Senkung der Haushaltskosten sein sollte. Die Liquidation einiger Organe der Zentralveraltung wurde für notwendig erklärt. Ein der Organe, dessen Tätigkeit zu stark und unnötig die Staatskasse belasten sollte, war das Ministerium für Post- und Telegraphenwesen. Der Vorschlag der Vertreter der Regierung wurde ohne starken Widerspruch der Opposition und mit Desinteresse der Bevölkerung angenommen, die mit der Wirtschaftskrise zu kämpfen hatte. Die Kompetenzen dieses Ministeriums wurden dem Minister für Handel und Industrie und der ihm unterliegenden autonomen Generalen Direktion für Postwesen und Telegraphen übergeben. Diese arbeitete bis 1927 als das Ministerium wieder ins Leben gerufen wurde.

Produkt niedostępny

Ten artykuł

Prawo

311. Studia Historycznoprawne, 2010

Strony od 293 do 299

Inne artykuły autorów

Google Scholar

zamknij

Twoj koszyk (produkty: 0)

Brak produktów w koszyku

Twój koszyk Do kasy