Kilka uwag o historii rzymskiego prawa handlowego

  1. Ireneusz Żeberzienkiewicz@prawo.uni.wroc.pl

Abstract

From the history of Roman commercial law — some remarks

The author devotes his attention to the history of commercial law in ancient Rome. Specific legal regulations in which the parties were merchants always existed in ancient laws, but in ancient Rome there was no distinct and consistent set of standards for commercial law, although many legal institutions were closely related to business transactions. This view prevailed in the nineteenthcentury study of Roman law. The twentieth-century science recognizing the fact that the permanent separation of the merchant law (ius mercatorum) took place in the Middle Ages, observes commercial law in ancient Rome as an autonomous branch of law. The author agrees with the latter view.


Einige Bemerkungen über die Geschichte des römischen Handelsrechts


Der Verfasser schenkt seine Aufmerksamkeit der Geschichte des Handelsrechts im antiken Rom. Die besonderen Regelungen der Rechtsverhältnisse, deren Parteien die Kaufmänner waren, gab es in den antiken Rechten von alters her. Im antiken Rom hat sich jedoch keine separate und geschlossene Sammlung von Normen eines Handelsrechtscharakters ausgestaltet, obwohl zahlreiche Rechtsinstitute mit dem Wirtschaftsverkehr strikt verbunden waren. Diese Ansicht überwog in der Lehre des römischen Rechts im 19. Jahrhundert. Die Lehre des 20. Jahrhunderts, unter Berücksichtigung der Tatsache, dass die dauerhafte Aussonderung des Kaufmannsrechts (ius mercatorum) im Mittelalter erfolgte, sieht das Handelsrecht im antiken Rom als ein autonomes Rechtsgebiet. Der Verfasser teilt die zweite Meinung.

Pobierz artykuł

Ten artykuł

Prawo

316/2, Studia historycznoprawne, 2014

Strony od 39 do 48

Inne artykuły autorów

Google Scholar

zamknij

Twoj koszyk (produkty: 0)

Brak produktów w koszyku

Twój koszyk Do kasy