Dwanaście kolumn z Gortyny — historia odkrycia

  1. Aleksandra Szymańska

Abstract

The twelve columns of Gortyn — history of the discovery

The article is devoted to the history of the discovery of the so-called Code of Gortyn, which has attracted the interest of philologists and historians of law. The Code of Gortyn was discovered in the late 19th century by chance, yet the discovery was linked to large-scale archaeological research conducted on the island by the French, Germans and Italians. Its most extensive fragment was found by the Italian scholar Frederico Halbherr, who is consequently regarded as its discoverer, although we should not forget about the contributions of French scholars working independently, about the assistance provided by Ernst Fabricius and about the contributions of local scholars.

Die zwölf Säulen aus Gortys — Geschichte der Entdeckung

Gegenstand des Beitrags ist die Geschichte der Entdeckung des sog. Stadtrechtes von Gortys, das seitdem Gegenstand der Interesse der Philologen und Rechtshistoriker ist. Die Entdeckung der Inschrift am Ende des 19. Jahrhunderts in Gortys war ein reiner Zufall, obwohl sie doch mit den breit angelegten archäologischen Untersuchungen, die auf Kreta durch die Franzosen, Deutschen und Italiener geführt waren, im Zusammenhang stand. Der größte Teil der Inschrift wurde durch den italienischen Wissenschaftler Frederico Halbherr gefunden, so gilt er als ihr Entdecker. Der Beitrag der französischen Wissenschaftler, die unabhängig handelten, sowie die Hilfe seitens Ernst Fabricius und auch der Beitrag des örtlichen wissenschaftlichen Milieus dürfen jedoch dabei nicht vergessen werden.

Pobierz artykuł

Ten artykuł

Prawo

324, Studia Historycznoprawne, 2017

Strony od 11 do 23

Inne artykuły autorów

Google Scholar

zamknij

Twoj koszyk (produkty: 0)

Brak produktów w koszyku

Twój koszyk Do kasy